Gegen Ausgrenzung und Ablehnung

Finanzielle Hilfen bei Engpässen

Schmetterlingskinder erfahren in ihrem Alltag mit anderen Kindern oft Ausgrenzung und Ablehnung – egal ob auf dem Spielplatz, in der Kita oder in der Schule. So erging es auch einem Schmetterlingskind in Nordrhein-Westfalen, das allein mit seiner auf Sozialhilfe angewiesenen Mutter lebte. Sie war in dieser schwierigen Situation völlig auf sich allein gestellt, da der Vater weder finanzielle Unterstützung leistete, noch sich um sein krankes Kind kümmerte. Als DermaKIDS von den schwierigen, finanziellen Verhältnissen erfuhr, handelten wir sofort. Denn wir wissen, dass finanzielle Probleme eine zusätzliche Belastung zu der ohnehin schon schwierigen Situation darstellen. Im schlimmsten Fall erfahren die betroffenen Kinder Ablehnung und Ausgrenzung, weil sie nicht mit den anderen Kindern gleichziehen können.

So auch in diesem Fall. Der kleine Junge wurde im Kindergarten von anderen Kindern wegen seiner Erkrankung und wegen seiner ärmlichen, abgetragenen Kleidung gehänselt und ausgegrenzt, ohne dass die Mutter aufgrund ihrer Armut etwas dagegen tun konnte. Der psychische Zustand des betroffenen Jungen verschlechterte sich immer mehr, denn er litt sehr unter der täglichen Ausgrenzung. Seine Selbstzweifel verstärkten sich zusehends, so dass er nicht mehr in die Kita gehen wollte.

Wir unterstützten die betroffene Familie in ihrer schwierigen finanziellen Situation durch Gutscheine und andere Unterstützungsmaßnahmen, um der Mutter unter anderem das Einkaufen von passender Kleidung für das betroffene Kind zu ermöglichen und so eine der Ursachen für die Ausgrenzung des Kindes zu beseitigen.

Bild: [email protected]